FAQ

Nicht die richtige Frage/Antwort dabei? Kontaktiere einfach den Support unseres Partners, bei dem Du registriert bist.

Solltest du nicht bei DB Regio NRW registriert gewesen sein…
…kannst du VRR-Tickets wie gewohnt ganz einfach über die Regionenauswahl bei einem der Partner kaufen. Du bist nicht sicher wo du registriert bist? In der HandyTicket Deutschland App findest du die Info unter „Konto/Einstellungen“ ganz unten.
Solltest du bei DB Regio NRW registriert gewesen sein…
…kündige deinen aktuellen HandyTicket Deutschland Account im Kundenportal unter handyticket.de. Du findest den Punkt „Teilnahme am HandyTicket kündigen“ unter „Persönliche Daten“ ganz unten. Bitte sende uns im Anschluss eine E-Mail mit deiner Handynummer an ichbleibe@handyticket.de damit wir dich für eine Neuregistrierung freischalten können.
Registriere dich anschließend neu bei HandyTicket Deutschland, sobald du eine Bestätigung der Freischaltung von uns erhalten hast. Wähle eine neue Lieblingsregion aus, z. B. einen anderen VRR-Partner. Nach erfolgreicher Registrierung kannst du wieder ÖPNV-Tickets im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und für alle anderen teilnehmenden Regionen in HandyTicket Deutschland kaufen.
Wichtig:
Bitte beachte, dass deine Mehrfahrtenkarten, Zeitkarten und Quittungen nach der Kündigung nicht mehr einsehbar sind. Ohne Kündigung kannst du Zeitkarten und Quittungen noch bis zum 31.07.2019 in deinem Account abrufen. Mehrfahrtenkarten, die du bei DB Regio NRW gekauft hast, können leider nicht mehr eingelöst werden und werden erstattet. Ab Mitte August werden alle noch offenen Tickets und eventuell vorhandenes Prepaid-Guthaben erstattet und auf dein Konto zurücküberwiesen. Wende dich für die Erstattung von Prepaid-Guthaben an mobility@logpay.de und gib am besten direkt die Daten des Kontos an, auf welches die Erstattung erfolgen soll.
Nach dem 31.07.2019 ist eine aktive Kündigung durch dich nicht mehr nötig. Dein Account wird dann automatisch von DB Regio NRW gekündigt. Deine persönlichen Daten werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen automatisch gelöscht. Möchtest du weiterhin ÖPNV-Tickets über die App kaufen? Registriere dich einfach neu bei HandyTicket Deutschland und wähle eine neue Lieblingsregion aus.
Bei Fragen oder Problemen wende dich gerne an: ichbleibe@handyticket.de
Wir wünschen weiterhin gute Fahrt mit HandyTicket Deutschland!

Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) sind zum 31.03.2019 aus HandyTicket Deutschland ausgestiegen. Gerne kannst du HandyTicket Deutschland weiterhin nutzen und auch zukünftig ÖPNV-Tickets im VRS und für alle anderen teilnehmenden Regionen in HandyTicket Deutschland kaufen.
Solltest du nicht bei der KVB registriert gewesen sein…
…kannst du VRS-Tickets wie gewohnt ganz einfach über die Regionenauswahl bei den Bahnen Monheim kaufen.
Solltest du bei der KVB registriert gewesen sein…
…kannst du dich z. B. bei den Bahnen Monheim (BSM) neu registrieren. Dieser Partner hat den Verkauf der Tickets im VRS übernommen. Du kannst dich aber auch in einer anderen Region deiner Wahl für HandyTicket Deutschland neu registrieren. Bei Fragen oder Problemen wende dich gerne an: ichbleibe@handyticket.de
Wir wünschen weiterhin gute Fahrt mit HandyTicket Deutschland!

Prepaid-Guthaben werden von LogPay zurücküberwiesen, bitte wende dich mit deiner IBAN und BIC bitte an mobility@logpay.de
Eventuell vorhandene Mehrfahrtenkarten und Zeitkarten werden von der KVB erstattet. Wende dich dazu bitte an den Support der KVB unter: handyticket@kvb.koeln  Außerdem können dort Quittungen der Ticketkäufe angefordert werden. Du hast bisher die alte KVB-App genutzt und möchtest nun auf die Neue umsteigen? Alle Informationen dazu sowie zu den weiteren Möglichkeiten im VRS findest du unter www.neues-handyticket.de.

Hast du nur ein einziges Zahlverfahren hinterlegt und möchtest dieses löschen, kannst du dies erst tun, wenn du ein weiteres Verfahren hinterlegt hast. Es muss immer mindestens ein Zahlverfahren in deinem Account vorhanden sein. Hast du mehrere Zahlverfahren hinterlegt und möchtest eines davon löschen, kannst du es nur löschen, wenn es nicht dein favorisiertes Zahlverfahren ist. Dein favorisiertes Zahlverfahren erkennst du daran, dass es in der Übersicht deiner Zahlverfahren ganz oben steht.

Außerdem ist ein direktes Ändern in bereits vorhandenen Zahlverfahren ebenfalls nicht möglich. Auch hier musst du zunächst ein neues Verfahren anlegen, bevor du das veraltete Verfahren löschst.

Möchtest du dein aktuelles Zahlverfahren ändern oder löschen, gehe wie folgt vor:

1. Öffne die HandyTicket Deutschland App. Gehe in das Menü und klicke auf „Einstellungen“.
2. Wähle „Zahlverfahren“ aus. Nun kannst du deine aktuell hinterlegten Zahlverfahren sehen.
3. Klicke auf „Zahlverfahren hinzufügen“ und wähle das gewünschte Verfahren aus.
4. Hast du alle erforderlichen Daten eingetippt, klicke auf „Zahlart prüfen“. Anschließend auf „Zahlart speichern“. Dein neues Zahlverfahren wurde erfolgreich hinterlegt.
5. Gehe in die Übersicht aller Zahlverfahren.
6. Klicke auf dein veraltetes Zahlverfahren und wähle „Löschen“.
Das neu angelegte Zahlverfahren ist automatisch deine favorisierte Zahlungsmethode.

Sonderfall Lastschrifteinzug:

Du hast eine neue IBAN oder willst ein anderes Bankkonto als Lastschrifteinzug hinterlegen. Zurzeit kannst du nur einmal das Zahlverfahren „Lastschrifteinzug“ in HandyTicket Deutschland hinterlegen. Gehe deshalb wie folgt vor:

1. Öffne die HandyTicket Deutschland App. Gehe in das Menü und klicke auf „Einstellungen“.
2. Wähle „Zahlverfahren“ aus. Nun kannst du deine aktuell hinterlegten Zahlverfahren sehen.
3. Klicke auf „Zahlverfahren hinzufügen“ und wähle „Prepaid“ aus. „Lastschrifteinzug“ erscheint nicht in der Übersicht.
4. Hast du alle erforderlichen Daten eingetippt, klicke auf „Zahlart prüfen“. Anschließend auf „Zahlart speichern“. Dein neues Zahlverfahren wurde erfolgreich hinterlegt.
5. Gehe in die Übersicht aller Zahlverfahren.
6. Klicke auf dein veraltetes Zahlverfahren „Lastschrifteinzug“ und wähle „Löschen“.
7. Wiederhole Schritt 1 bis 5, wähle allerdings nun „Lastschrifteinzug“ statt „Prepaid“ aus und lösche am Ende das zuvor angelegte Prepaid-Zahlverfahren.

Neu ist, dass du nur noch einen Lichtbildausweis als Kontrollmedium auswählen kannst. Du hast nun die Möglichkeit, folgende Ausweise zu hinterlegen:

Deutscher Personalausweis
Deutscher und europäischer Reisepass
Kinderreisepass
Elektronischer Aufenthaltstitel
Bescheinigung über die Meldung Asylsuchender (BüMa)

Um dein Kontrollmedium zu „Lichtbildausweis“ zu ändern, gehe wie folgt vor:

1. Öffne die HandyTicket Deutschland App. Gehe in das Menü und klicke auf „Einstellungen“.
2. Wähle „Sicherheit“ und klicke auf „Kontrollmedium“.
3. Nachdem du dich mit deiner PIN oder per Touch ID authentifiziert hast, wähle unter „Typ“ „Lichtbildausweis“ aus und klicke auf „Speichern“. Alle anderen Auswahlmöglichkeiten kannst Du zwar anklicken, allerdings nicht speichern.

Weitere Angaben zum Lichtbildausweis sind nicht nötig.

Möchtest du dir alle gekauften Tickets anschauen und eine Quittung über mehrere Tickets erstellen, gehe wie folgt vor:

1. Melde dich im Kundenportal von HandyTicket Deutschland an und wähle im Menü „Meine Tickets“.
2. Lege den Suchzeitraum fest.
3. Klicke auf „Suchen“. Die entsprechenden Tickets werden dir angezeigt.
4. Markiere alle gewünschten Tickets.
5. Wähle „Quittung anfordern“ aus und du erhältst deine Quittung.

Neu ist, dass du nach jedem Ticketkauf eine automatische E-Mail mit der Quittung erhältst

Der im Ticket integrierte 2-Minuten-Counter dient dem Kontrollpersonal, um den unmittelbaren Kaufzeitpunkt nachzuvollziehen. Hintergrund ist, dass das Handyticket gemäß den Bestimmungen der Verkehrsunternehmen und -verbünde vor Fahrtantritt gekauft werden muss. Der Zähler beginnt bei 00:00 und zählt bis Minute 02:00 hoch. Anschließend bleibt er bei Minute 02:00 stehen und blinkt.

Das Ticket gilt, sobald das Ticket auf dem Handy des Fahrgastes geladen wurde und der Zähler bei 00:00 beginnt. Während des Hochzählens ist das Ticket ebenso gültig wie nach Ablauf der 02:00 Minuten. Somit ist die Gültigkeit des gekauften Handytickets vom 2-Minuten-Zähler unabhängig.

Im Kundenportal kannst Du unter „Meine Tickets“ alle im letzten halben Jahr gekauften Tickets einsehen und bei Bedarf eine (Sammel-)Quittung bzw. Rechnung ausdrucken.

Dort kannst Du auch einstellen, ob wir Dir eine monatliche Übersicht aller Ticketkäufe per E-Mail zuschicken sollen.

Wir garantieren einen sorgfältigen Umgang mit Deinen persönlichen Daten, die von uns selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben werden. Weitere Informationen findest Du in unseren Bestimmungen zum Datenschutz.

Bei den meisten Partnern ist das Ticket nicht übertragbar. Weitere Informationen findest Du in den AGB des Partners. Du findest die AGB in der App unter „Kontakt“ -> „AGB“.

Wird das Ticket unter „Gekaufte Tickets“ nicht angezeigt, ist die Bestellanfrage nicht im System eingegangen. Bitte wiederhole die Bestellung. Sollte das Ticket wieder nicht angezeigt werden, kontaktiere den Support.

Du kannst Deine Telefonnummer im Kundenportal unter „Persönliche Daten“ aktualisieren. Log dich einfach ein.

HINWEIS
Um die Nummer aktualisieren zu können, benötigst Du Zugriff auf die alte und neue Telefonnummer. Von der alten Telefonnummer muss bestätigt werden, dass die Telefonnummer geändert werden darf. An die neue Telefonnummer wird anschließend eine neue PIN versendet. Solltest Du keinen Zugriff auf die alte Telefonnummer haben, kontaktiere den Support.

Bei 5-maliger Falscheingabe des Pins wird Dein Account bei HandyTicket Deutschland automatisch gesperrt. Fordere einfach einen neuen Pin an. Solltest Du nicht weiterkommen, kontaktiere den Support.

Der Finanzdienstleister vom jeweiligen Partner (z. B. LogPay Financial Services GmbH) sperrt Deinen Account, wenn der Einzug des Geldbetrages vom Konto nicht möglich ist (z. B. unzureichende Deckung des Bankkontos, Kontowechsel, ungültige Bankverbindung, ungültige oder abgelaufene Kreditkarte). Aktualisiere im Kundenportal unter „Persönliche Daten“ Deine Karten- bzw. Kontodetails. Solltest Du nicht weiterkommen, kontaktiere den Finanzdienstleister.

Der Finanzdienstleister unserer Partner schreibt:

Wir haben keinen Betrag abgebucht, sondern lediglich eine Reservierung in Höhe von 1 Euro vorgenommen. Aus Sicherheitsgründen prüfen wir Ihre Kreditkarte auf Gültigkeit. Die angegebenen Daten werden an das jeweilige, kartenausgebende Institut übermittelt und ein Betrag in Höhe von 1 Euro angefragt sowie autorisiert. Die Autorisierung verfällt in der Regel automatisch innerhalb von zwei Wochen. Eine Verbuchung oder ein Einzug des angefragten Betrages erfolgt nicht.

Siehe: http://landingpage.logpay.de/faq-2-2/

Die Abrechnung unterscheidet sich je nach Bezahlverfahren:

Bei Prepaid zahlst Du im Voraus einen Geldbetrag ein und kannst das Guthaben Ticket für Ticket aufbrauchen.

Bei Lastschrift- oder Kreditkarten-Zahlung kommt es auf die Region an in der du registriert bist:

  • Entweder erfolgt eine Sammelabbuchung der fälligen Beträge jeweils am 1. Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats oder zu dem Zeitpunkt, an dem der Gesamtbetrag der Ticketkäufe innerhalb eines Kalendermonats 50 Euro übersteigt…
  • …oder die Abrechnung bzw. Belastung der Kreditkarte erfolgt täglich.

In Kürze werden jedoch alle Regionen auf die tägliche Abrechnung umgestellt.

Bei Zahlung über die Mobilfunkrechnung wird auf der Rechnung Deines Mobilfunkanbieters der Betrag der Ticketkäufe ausgewiesen und entsprechend von Deinem Bankkonto eingezogen.

Bei den meisten Partnern ist das Stornieren von Tickets nicht möglich. Weitere Informationen findest Du in den AGB des Partners. Du findest die AGB in der App unter „Kontakt“ -> „AGB“.

Die Gültigkeit eines Tickets ist abhängig von der Ticketart und den Geschäftsbedingungen des Partners. ÖPNV-Tickets sind in der Regel sofort nach dem Kauf gültig. Bei FreizeitTickets können auch Tage in der Zukunft ausgewählt werden.

Kannst Du bei einer Ticketkontrolle über Dein Mobiltelefon kein Ticket vorzeigen, so kann der Kontrolleur, sofern er über die entsprechende Technik verfügt, anhand der Nummer Deines bei der Registrierung angegebenen Kontrollmediums überprüfen, ob im System ein gültiges Ticket gespeichert ist. Liegen die technischen Möglichkeiten nicht vor, liegt es im Ermessen unseres Partners, ob Du als „Schwarzfahrer“ behandelt wirst.

Weitere Informationen findest Du in den AGB des Partners. Du findest die AGB in der App unter „Kontakt“ -> „AGB“.

Zeige Dein Mobiltelefon mit dem im Display angezeigten gültigen Ticket und Dein Kontrollmedium, welches Du bei der Registrierung zur Identifikation angegeben hast, vor.

Beim Kauf eines Mehrfahrten-Tickets (z. B. 4erTicket, 10erTicket) ist das erste Ticket bereits entwertet und sofort gültig. Um die restlichen Tickets einzulösen, gehe so vor, als ob du ein neues Mehrfahrten-Ticket kaufen würdest. Insofern du in der App eingeloggt bist, wird dir im letzten Schritt vor dem Kauf ein Preis von 0 Euro angezeigt.

Die Anzahl der bereits eingelösten Tickets wird auf dem Ticket ausgewiesen. So weißt Du jederzeit wie viele Fahrten von Deinem Mehrfahrten-Ticket noch zur Verfügung stehen.

HINWEIS
Noch nicht vollständig abgefahrene Mehrfahrten-Tickets (4erTickets, 10erTickets etc.) werden nach dem Löschen der App-Daten oder bei Neuinstallation der App erst mit dem nächsten Kauf eines Mehrfahrten-Tickets wieder sichtbar. Du musst das Ticket zunächst „aktivieren“. Wähle einfach bei der nächsten Fahrt das bereits gekaufte Mehrfahrten-Ticket über „Ticket kaufen“ aus und klicke auf „Kaufen“. In der App wird ein Preis von 0 Euro angezeigt.

Du findest das gekaufte Ticket in der App unter dem Menüpunkt „Gekaufte Tickets“.

Solltest du ein Ticket über die mobile Website (Web-App) gekauft haben, findest du das Ticket im Hauptmenü unter „Meine Tickets“.

Bei einer SMS-Bestellung (nicht bei allen Partnern möglich) findest Du das Ticket in Deinem SMS-Speicher.